Zuchtperlen haben Ausstrahlung. Und sie haben eine Geschichte. Einst zufällig als Naturperlen bei der Muschelsuche entdeckt, wurden sie aufgrund ihrer außergewöhnlichen Schönheit stets mit Göttern in Verbindung gebracht.

Die Griechen hielten sie für eine Gabe der Aphrodite, die Römer schrieben sie der Venus zu. Und auch heute noch umgibt sie dieser Mythos des Verführerischen.

 

Gellner – The Spirits of Pearls

Tove und Heinz Gellner gründeten 1967 die Schmuckmanufaktur GELLNER, als sie sich mit einer kleinen Zuchtperlenkollektion selbstständig machten. 1972 begann die eigene Fertigung. Damals gab es bereits die speziellen Varioperlschließen. 1976 fand zum ersten Mal die Weltmesse im Bereich Schmuck und Uhren statt, an der Gellner erfolgreich teilnahm.1992 feierte die Manufaktur sein 25 jähriges Jubiläum.

 

Vier Jahre später übernahm Jörg Gellner 1996 das Unternehmen, das bis heute in der zweiter Generation weitergeführt wird. Das weltweit erfolgreiche Unternehmen, das neben Deutschland auch in der Schweiz, in den USA und in Japan vertreten ist, wird von Spirit of Pearls getragen.

 

Die Verbindung zwischen Leidenschaft und Design machen die Kreationen zu etwas emotionalem, dass die Vorliebe für Perlen in den Vordergrund stellt. Die in Deutschland hergestellen Ketten, Ringe, Ohrringe und Armbänder wurden von international renommierten Schmuckdesignern entworfen und erwecken die Faszination und Begeisterung für Perlen in verschiedenen Formen und Farben.


 Design mit eigener Handschrift. 

GELLNER-Schmuck ist eine Allianz aus der Schöpfungskraft der Natur und der Gestaltungskraft des Designs. Die enge Zusammenarbeit mit international renommierten Schmuckdesignern und die Ideen aus dem eigenen Goldschmiedeatelier geben so dem Spirit of Pearls sein eigenes Gesicht.